Datenschutz

(Stand: 02/2020)

Hier informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Onlinepräsenzen. Diese Online-Datenschutzerklärung gilt also u.a. für unsere Internetseite www.mellerud.de sowie für unsere Social-Media-Profile.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, also u.a. Name, Anschrift, E-Mail, IP-Adresse oder auch das Nutzerverhalten.

Hinsichtlich der verwendeten Begriffe, wie z.B. „Verarbeitung“, „Verantwortlicher“ oder „Betroffener“, wird auf die Definitionen in Art. 4 DSGVO verwiesen. Dort findet sich insbesondere folgendes:

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (der „Betroffene“ oder die „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind (Art. 4 Nr. 1 DSGVO).

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung (Art. 4 Nr. 2 DSGVO).

„Verantwortlicher“ (oder „verantwortliche Stelle“) ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet (Art. 4 Nr. 7 DSGVO).

„Auftragsverarbeiter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet (Art. 4 Nr. 8 DSGV).

Insbesondere die Begriffe „Verarbeitung“ und „personenbezogene Daten“ sind sehr weitreichend, so dass nahezu jeder Umgang mit Daten darunter verstanden werden kann.

Inhalt:

01. Wer ist die verantwortliche Stelle?

Wir sind für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich:

MELLERUD CHEMIE GmbH
Geschäftsführer: Marcus Roth
Bernhard-Röttgen-Waldweg 20
41379 Brüggen / Niederrhein
Tel. +49 (0)2163 – 950 90-0
Fax +49 (0)2163 – 950 90-120
E-Mail: shop@mellerud.de

02. Gibt es einen Datenschutzbeauftragten?

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie wie folgt:

Datenschutz
MT Security GmbH
Herrn Maarten Siegers
Werthmannstr. 22 50935 Köln
E-Mail: datenschutz@mellerud.de

03. Wer ist von der Datenverarbeitung betroffen?

Wenn Sie z.B. als Interessent, Kunde, Lieferant, Dienstleister oder sonstiger Besucher unsere Onlinepräsenzen (z.B. unsere Internetseite oder unsere Social-Media-Profile) besuchen, erfolgt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften bzw. dieser Erklärung. Alle Besucher unserer Onlinepräsenzen werden unter dem Begriff „Nutzer“ zusammengefasst.

04. Welche Daten erheben wir von Ihnen und zu welchen Zwecken bzw. auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir diese?

Wenn Sie unsere Onlinepräsenzen besuchen, ohne sich zu registrieren oder uns auf andere Weise Informationen zu übermitteln, werden nur die personenbezogenen Daten verarbeitet, die der von Ihnen genutzte Browser an unseren Server übermittelt. Es werden dann nach unserer Kenntnis u.a. die nachfolgend aufgeführten Daten verarbeitet, die technisch erforderlich sind, um unsere Onlinepräsenz anzuzeigen und um deren Stabilität und Sicherheit gewährleisten zu können:

- IP-Adresse des anfragenden Rechners

- Datum und Uhrzeit der Anfrage

- Name und URL der abgerufenen Datei

- Zugriffsstatus / HTTP-Statuscode

- übertragene Datenmenge

- Website, von der die Anfrage kommt (Referrer-URL)

- verwendeter Browser

- Betriebssystem

 

Wenn Sie darüber hinaus noch personenbezogene Daten an uns übermitteln, z.B. im Rahmen einer Anfrage per E-Mail oder über unser Kontaktformular, dann verarbeiten wir außerdem u.a. ggf. noch folgende Daten:

- Bestandsdaten (z.B. Name, Anschrift)

- Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer)

- Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotos, Videos)

- Nutzungsdaten (z.B. besuchte Sites, Zugriffszeiten)

- Kommunikations- / Metadaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen)

 

Außerdem verarbeiten wir noch folgende personengezogenen Daten zu Zwecken der Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege sowie Marketing / Werbung:

- ggf. Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Kundennummer)

- ggf. Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung, Kreditkartendaten, Zahlungshistorie)

 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten bei Ihrem Besuch auf unserer Onlinepräsenz zu folgenden Zwecken:

- Bereitstellen der Funktionen und Inhalte unseres Onlineangebots

- Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus zu unserer Internetseite

- Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Internetseite

- Auswertung und Gewährleistung der Systemsicherheit und -stabilität sowie allgemeine Sicherheitsmaßnahmen

- Beantwortung etwaiger Kontaktanfragen bzw. zur Kommunikation mit Ihnen

- weitere administrative Zwecken

- Erbringung vertraglicher Leistungen

- Kundenservice

- Marketing / Werbung

 

Sofern wir im Rahmen dieser Datenschutzerklärung keine spezielle Rechtsgrundlage angeben, gilt für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO. Als Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung (vor-) vertraglicher Maßnahmen sowie zwecks Beantwortung von etwaigen Anfragen gilt Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Für die Datenverarbeitung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO die Rechtsgrundlage. Sollten lebenswichtige Interessen der betroffenen oder einer anderen natürlichen Person die Datenverarbeitung erforderlich machen, ergibt sich die Rechtsgrundlage aus Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO. Die Datenverarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt dabei aus den oben genannten Zwecken der Datenerhebung.

Wenn wir im Rahmen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten diese gegenüber Dritten offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies ausschließlich auf Basis einer gesetzlichen Erlaubnis, soweit Sie darin eingewilligt haben, wir dazu rechtlich verpflichtet sind oder auf Basis unserer berechtigten Interessen. Eine gesetzliche Erlaubnis besteht insbesondere dann, wenn die Weitergabe der Daten zur Erfüllung vertraglicher Pflichten erforderlich ist (z.B. bei Zahlungs- oder Versanddienstleistern). Ein berechtigtes Interesse kann dann bestehen, wenn wir Daten für Direktwerbung oder zur Verhinderung von Betrug nutzen oder auch dann, wenn Sie Kunde von uns sind. Ebenfalls kann ein berechtigtes Interesse z.B. beim Einsatz von Web- oder E-Mail-Hostern, Cloud-Anbietern o.a. Dienstleistern bestehen. Derartige Dienstleister werden oftmals als sog. Auftragsverarbeiter auf Basis eines entsprechenden Vertrages tätig. Sie sind ebenfalls dazu verpflichtet, die datenschutzrechtlichen Vorgaben einzuhalten und dies auch vertraglich zu gewährleisten. Die Rechtsgrundlage für solche Auftragsverarbeitungsverhältnisse ist Art. 28 DSGVO.

05. An wen übermitteln wir Ihre Daten?

Sofern nicht anders in der Datenschutzerklärung angegeben, arbeiten wir regelmäßig insbesondere mit folgenden Empfängern zusammen:

- Versanddienstleister

- E-Mail-Hoster

- Web-Hoster

- Bank

- Onlinemarketing

Wir wählen die externen Dienstleister sorgfältig aus. Im Falle von Auftragsverarbeitungsverhältnissen (Art. 28 DSGVO) sind diese Unternehmen vertraglich an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig von uns kontrolliert. Im Falle von gemeinsamer Verantwortlichkeit (Art. 26 DSGVO) bestehen entsprechende vertragliche Grundlagen. Nähere Informationen dazu finden sich in den nachfolgenden Beschreibungen der einzelnen Leistungen.

Die Rechtsgrundlage für die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten ist oben unter Punkt 04 genannt.

06. Werden Ihre Daten an Stellen außerhalb der EU übermittelt?

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Drittländer (d.h. außerhalb der EU bzw. des EWR) oder an eine internationale Organisation ist nur ausnahmsweise in bestimmten Fällen vorgesehen. Nähere Informationen finden sich in den nachfolgenden Beschreibungen der einzelnen Leistungen.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten in einem Drittland verarbeiten oder durch Dritter verarbeiten lassen, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor-) vertraglichen Pflichten oder auf Basis Ihrer Einwilligung, einer rechtlichen Verpflichtung bzw. unserer berechtigten Interessen geschieht. Ihre personenbezogenen Daten werden in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeitet, es sei denn, im Einzelfall bestehen gesetzliche oder vertragliche Erlaubnisse. Das bedeutet, dass die Datenverarbeitung z.B. auf Basis besonderer Garantien erfolgt, wie etwa der offiziell anerkannten Feststellung eines der Europäischen Union entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch den sog. „EU-US-Privacy-Shield“) oder der Beachtung spezieller, anerkannter vertraglicher Verpflichtungen (insbesondere der sog. „EU-Standardvertragsklauseln“).

07. Wie lange verarbeiten wir Ihre Daten?

Die Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten bemisst sich regelmäßig an bestehenden gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (z.B. nach dem Handels- oder dem Steuerrecht). Soweit nachfolgend nicht anders angegeben, werden Ihre personenbezogenen Daten routinemäßig nach Ablauf einer evtl. einschlägigen Frist gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind, wir kein berechtigtes Interesse mehr an der Weiterspeicherung haben und/oder wenn Sie nicht in eine darüber hinausgehende Speicherung eingewilligt haben.

In Deutschland existieren spezielle Aufbewahrungsfristen u.a. in folgenden Bereichen:

- gem. Handelsrecht (6 Jahre z.B. für Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Buchungsbelege o.ä.)

- gem. Steuerrecht (10 Jahre für alle steuerrechtlich relevanten Unterlagen)

- gem. AGG (6 Monate für Unterlagen abgelehnter Bewerber)

08. Was sind Ihre Rechte?

Hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie uns gegenüber folgende Rechte:

- Recht auf Auskunft

- Recht auf Berichtigung

- Recht auf Löschung

- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

- Recht auf Datenübertragbarkeit

- Recht auf Widerspruch

- Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung

- Recht auf Beschwerde

Die 3 letztgenannten Rechte werden nachfolgend noch näher erläutert. Wenn Sie Fragen zu Ihren Rechten haben, zögern Sie nicht, uns oder auch unseren Datenschutzbeauftragten anzusprechen. Die Kontaktdaten finden sich oben in den Abschnitten zur verantwortlichen Stelle und zum Datenschutzbeauftragten.

09. Wann und wie können Sie der Datenverarbeitung widersprechen?

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Datenverarbeitung einzulegen. Dies hat dann zur Folge, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen, es sei denn, dass wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihren Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Datenverarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Das Widerspruchsrecht gilt jedoch nur, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder wenn sich Ihr Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, genügt eine Nachricht an unsere postalische Adresse oder eine E-Mail (s.o. unter Punkt 01).

10. Wann und wie können Sie Ihre Einwilligung widerrufen?

Sie können erteilte Einwilligungen jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies hat dann zur Folge, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, genügt eine Nachricht an unsere postalische Adresse oder eine E-Mail (s.o. unter Punkt 01).

11. Wo können Sie sich beschweren?

Hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns haben Sie das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu beschweren. Eine Liste der Landesdatenschutzaufsichtsbehörden findet sich unter folgender Adresse:

www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

12. Wann und warum ist die Bereitstellung Ihrer Daten erforderlich?

Im Rahmen von Support- oder sonstigen Anfragen geben Sie uns Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse) an.

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist teilweise gesetzlich vorgeschrieben (z.B. durch Vorschriften des Steuerrechts). Sie kann auch zur Durchführung von (vor-) vertraglichen Maßnahmen erforderlich sein. Eine Nichtbereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit Ihnen nicht geschlossen werden oder dass Ihre Anfrage nicht beantwortet werden könnte.

Zur Durchführung von Verträgen bzw. vorvertraglichen Maßnahmen oder zur Kommunikation mit uns ist die Bereitstellung insbesondere der folgenden Daten zwingend erforderlich:

- Vor- und Nachname

- Anschrift

- E-Mail-Adresse

- ggf. Telefonnummer (z.B. für Rückfragen oder Beantwortung von Kundenanfragen)

- ggf. Kundennummer (z.B. für Support-Tätigkeiten)

- Zahldaten (z.B. Paypal-Account)

Sofern im Rahmen dieser Datenschutzerklärung nicht anders angeben, sind alle anderen Angaben freiwillig.

Vor der Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie sich auch an unseren Datenschutzbeauftragten wenden; dessen Kontaktdaten finden sich oben unter Punkt 02. Von diesem erfahren Sie dann individuell, ob die Bereitstellung personenbezogener Daten in Ihrem Fall gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

13. Findet eine automatisierte Entscheidungsfindung (z.B. Profiling) statt?

Eine automatisierte Entscheidung einschließlich Profiling findet nicht statt.

14. Wie können Sie mit uns Kontakt aufnehmen?

Sie können mit uns entweder per Post, Fax, Telefon oder E-Mail Kontakt aufnehmen. Unsere Kontaktdaten finden Sie oben unter den Angaben zur verantwortlichen Stelle.

Sofern Sie z.B. per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, speichern wir die von Ihnen freiwillig an uns übermittelten personenbezogenen Daten automatisch zu Zwecken der Bearbeitung Ihrer Anfrage bzw. zur Kontaktaufnahme mit Ihnen. Es erfolgt keine Weitergabe dieser Daten an Dritte.

15. Wie sichern wir unsere Internetseite ab?

Unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, treffen wir geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten (Art. 32 DSGVO). Zu diesen Maßnahmen gehört insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten. Außerdem haben wir bei uns Geschäftsprozesse eingerichtet, die insbesondere die Wahrung von Betroffenenrechten, die Löschung von Daten und auch die Reaktion auf Datenpannen sicherstellen. Darüber hinaus beachten wir die Prinzipien des Datenschutzrechts, u.a. Datenschutz durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (privacy by design und privacy by default, Art. 25 DSGVO).

Auf unserer Internetseite nutzen wir aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten sowie anderer vertraulicher Inhalte eine verschlüsselte Übertragung mittels SSL- / TLS-Zertifikat. Dies können Sie daran erkennen, dass in der Adresszeile Ihres Browsers „https“ (anstelle von „http“) sowie ein Schloss-Symbol und eine andere Farbdarstellung erscheint.

16. Wie und wozu nutzen wir Google Analytics?

Auf unseren Internetseiten verwenden wir den Webanalysedienst Google Analytics (Anbieter: Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin, 4 Ireland). Wir setzen dieses Tool ein, um die Nutzung unserer Internetseite analysieren und stetig verbessern zu können. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Google Analytics verwendet sog. Cookies, also Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und die eine Analyse Ihrer Benutzung der Internetseite ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unserer Internetseiten werden in der Regel an die Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Aufgrund der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf unseren Internetseiten mittels der Erweiterung „_anonymizeIp()“ wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an die Google-Server in den USA übertragen und dort gekürzt.

In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Internetseiten auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung sowie der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall ggf. nicht sämtliche Funktionen unserer Internetseiten vollständig nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung unserer Internetseiten bezogenen Daten (inklusive Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Addon herunterladen und installieren: tools.google.com/dlpage/gaoptout.

Zusätzlich oder als Alternative zum Browser-Addon können Sie die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken: Google Analytics deaktivieren. Dadurch wird ein Opt-out-Cookie gesetzt, das die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen unserer Internetseiten verhindert, so lange das Cookie auf Ihrem Computer verbleibt.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google sowie über Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Internetseiten von Google: „Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner“ (www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners), „Datennutzung zu Werbezwecken“ (www.google.com/policies/technologies/ads), „Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“ (www.google.de/settings/ads) und „Bestimmen Sie, welche Werbung Google Ihnen zeigt“ (www.google.com/ads/preferences).

17. Wie und wozu nutzen wir Facebook-Pixel?

Auf unserer Internetseite setzen wir das sog. „Facebook-Pixel“ ein (Anbieter: Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA, bzw. ggü. EU-Bürgern: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland). Dies dient uns zu Zwecken der Analyse, Optimierung, Marketing und dem wirtschaftlichen Betrieb unserer Internetseite. Dazu werden u.a. personenbezogene Daten verarbeitet und auch an den Anbieter übermittelt, z.B. die besuchten Websites, betrachtete Inhalte, Browser, Betriebssystem oder auch IP-Adressen und ggf. Standortdaten (falls Sie dem zugestimmt haben). Grundsätzlich werden hierbei jedoch nicht Ihre Klardaten verarbeitet (z.B. E-Mail-Adressen oder Namen), sondern lediglich pseudonyme Daten. Nur ausnahmsweise kann eine Zuordnung der Pseudonyme zu bestimmten Personen erfolgen, wenn der betreffende Nutzer ein Profil bei einem Dienst des Anbieters hat und der Anbieter die übermittelten Daten mit den jeweiligen Profil verknüpft. Wir erhalten vom Anbieter grundsätzlich nur Zugang zu zusammengefassten Daten im Hinblick auf den Erfolg unserer Werbeanzeigen. Wir können mit sog. Konversionsmessungen prüfen, welche unserer Maßnahmen z.B. zu einer Weiterleitung von einer Werbung zu unserer Internetseite oder zu einem Vertragsschluss geführt haben (sog. Conversions). Diese Conversion-Messung nutzen wir ausschließlich zu Analysezwecken für unsere Marketingmaßnahmen.

Durch das Facebook-Pixel ist es dem Anbieter möglich, Sie als Besucher unserer Internetseite als Zielgruppe für die Darstellung von Werbeanzeigen (den sog. „Facebook-Ads“) zu bestimmen. Daher setzen wir das Facebook-Pixel dazu ein, um die von uns beauftragten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserer Internetseite gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale haben (wie etwa Interesse an bestimmten Themen bzw. Produkten). Diese Informationen übermitteln wir an Facebook (sog. „Custom Audiences“). Durch Nutzung des Facebook-Pixels möchten wir insbesondere sicherstellen, dass die von uns beauftragten Facebook-Ads Ihrem potentiellen Interesse entsprechen und somit nicht belästigend wirken. Auch die Wirksamkeit der Facebook-Ads können wir für statistische bzw. Marktforschungszwecke nachvollziehen.

Wir nutzen Facebook Pixel im sog. "erweiterten Datenabgleich"-Modus, wobei dem Anbieter u.a. auch das Erfassen personenbezogener Daten möglich wird, wie z.B. Ihrer E-Mail-Adresse, was insbesondere dazu dient, die eigene Zielgruppen noch genauer definieren zu können. Die Verarbeitung der Daten durch den Anbieter erfolgt im Rahmen der Facebook-Datenverwendungsrichtlinie, die sich unter folgender Adresse findet: www.facebook.com/policy.php. Weitere Informationen zum Facebook-Pixel und zu dessen Funktionen finden sich im Hilfebereich von Facebook unter folgender Adresse: www.facebook.com/business/help/651294705016616.

Sie haben die Möglichkeit, der Erfassung durch das Facebook-Pixel und der Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads zu widersprechen. Dazu können Sie die speziell von Facebook dafür eingerichtete Internetseite aufrufen und finden dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen: www.facebook.com/settings?tab=ads. Die Einstellungen, die Sie hier vornehmen, erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie gelten für alle Endgeräte. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies zu Zwecken der Werbung oder der Reichweitenmessung zu widersprechen. Dies können Sie über die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative (optout.networkadvertising.org/) bzw. über die amerikanische (www.aboutads.info/choices) oder über die europäische Internetseite (www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/) erwirken.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), die Sie uns per Klick auf den entsprechenden Button auf unserem Cookie-Banner gegeben haben, bzw. unsere berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO). Facebook hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen (www.privacyshield.gov/EU-US-Framework). Informationen zur gemeinsamen Verantwortlichkeit mit Facebook finden sich in der sog. Seiten-Insights-Ergänzung, die unter folgender Adresse abrufbar ist: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data

18. Wie und wozu werden Ihre Daten im Rahmen unseres Webshops genutzt?

Wenn Sie in unserem Webshop bestellen möchten, ist es für den Vertragsabschluss erforderlich, dass Sie Ihre personenbezogenen Daten angeben, die wir für die Abwicklung Ihrer Bestellung benötigen (z.B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse oder Zahlungsdaten). Die für die Abwicklung von Verträgen erforderlichen Angaben sind als Pflichtfeld gesondert markiert, andere Angaben sind freiwillig. Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir zur Abwicklung Ihrer Bestellung und zur Erfüllung unserer entsprechenden vertraglichen Pflichten. Dazu können wir Ihre Zahlungsdaten an unsere Hausbank oder auch Ihren Namen sowie Ihre Anschrift an den Versanddienstleister weitergeben. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Sie können auf freiwilliger Basis ein Kundenkonto anlegen, durch das wir Ihre Daten für spätere weitere Einkäufe speichern können. Bei Anlegung eines Kundenkontos werden die von Ihnen angegebenen Daten widerruflich gespeichert. In Ihrem Kundenbereich haben Sie die Möglichkeit, Ihre Daten einzusehen, ggf. zu korrigieren oder löschen. Bei der Registrierung, erneuter Anmeldung und der Inanspruchnahme unserer Onlinedienste speichern wir Ihre IP-Adresse sowie den Zeitpunkt der jeweiligen Handlung. Dies erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen sowie im Interesse der Nutzer insbesondere an Schutz vor Missbrauch o.ä. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer gesetzlichen Ansprüche als berechtigtes Interesse erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung. Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bzw. sonstiger vertraglicher Rechte oder Pflichten (z.B. Leistungen aus Verträgen mit Kunden).

Wir können die von Ihnen angegebenen Daten außerdem verarbeiten, um Sie über unsere Produkte zu informieren oder Ihnen E-Mails mit technischen Informationen zukommen lassen.

19. Wie und wozu nutzen wir Google Tag Manager?

Auf unseren Internetseiten verwenden wir den Google Tag Manager (Anbieter: Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin, 4 Ireland). Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Tag Manager ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Durch diesen Dienst können Website-Tags über eine Oberfläche verwaltet werden. Der Google Tool Manager implementiert lediglich Tags. Das bedeutet: Es werden keine Cookies eingesetzt und es werden keine personenbezogenen Daten erfasst. Der Google Tool Manager löst andere Tags aus, die wiederum ggf. Daten erfassen. Jedoch greift der Google Tag Manager nicht auf diese Daten zu. Wurde auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen, so bleibt sie für alle Tracking-Tags bestehen, insofern diese mit dem Google Tag Manager implementiert werden.

20. Was sind Cookies und wie setzen wir sie ein?

Auf unserer Internetseite nutzen wir sog. Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die von Ihrem Browser gespeichert und auf Ihrem Endgerät abgelegt werden.

Die sog. transienten (oder auch temporären) Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie Ihren Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine bestimmte Kennung (die sog. Session-ID), wodurch Ihr Endgerät wiedererkannt werden kann, wenn Sie auf unsere Internetseite zurückkehren. Hierdurch kann z.B. der Inhalt des virtuellen Warenkorbs eines Onlineshops oder der Login-Status gespeichert werden. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

Die sog. persistenten (oder auch permanenten) Cookies werden automatisiert nach einer bestimmten Zeitspanne gelöscht; je nach Cookie unterscheidet sich die Dauer der Speicherung. Hierdurch können z.B. Nutzer-Informationen zur Reichweitenmessung bzw. für Marketingzwecke oder auch ein Login-Status für längere Zeit gespeichert werden.

Sowohl bei temporären als auch bei permanenten Cookies müssen sog First-Party-Cookies und Third-Party-Cookies unterschieden werden. Die erstgenannten werden von der verantwortlichen Stelle, die anderen von Drittanbietern gesetzt.

Sie können Cookies über die Sicherheitseinstellungen in Ihrem Browser jederzeit löschen oder z.B. auch die Annahme der Third-Party-Cookies ablehnen. Wenn Sie generell Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies erheben wollen, dann können Sie das bei versch. Diensten bzw. Anbietern tun, z.B. über die amerikanische Seite www.aboutads.info/choices oder über die europäische Seite www.youronlinechoices.com. Bitte beachten Sie, dass Sie dann aber evtl. nicht alle Funktionen unserer Internetseite nutzen können.

Auf unserer Internetseite können wir temporäre oder auch permanente Cookies, sowie First- und auch Third-Party-Cookies einsetzen, z.B. um Sie für Folgebesuche identifizieren zu können, falls Sie über einen Account bei uns verfügen (andernfalls müssten Sie sich für jeden Besuch erneut einloggen). Im Rahmen unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie ggf. weitere Informationen darüber.

Rechtsgrundlage für die Nutzung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Wir nutzen folgende Cookies:

- für den Betrieb unserer Internetseite technisch notwendige Cookies (z.B. „session-1“ zur Session-Verwaltung, „csrf_tocken-1“ zum Schutz vor Bots / Skripten oder auch „nocache“ für Cache-Einstellungen)

- Cookies für bestimmte Einstellungen (z.B. „hasSeenCookieBanner“ zur Dokumentation, ob bzw. dass Besucher den Cookie-Banner gesehen bzw. angeklickt haben)

- Statistik-Cookies (z.B. „_ga“ für die ID des Nutzers bei Google)

21. Wie verarbeiten wir Ihre Daten, wenn Sie unseren Newsletter beziehen

Sie können unseren Newsletter beziehen. Dazu müssen Sie uns ausdrücklich Ihre Einwilligung erteilen. Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über unsere Produkte bzw. Dienstleistungen, unser Unternehmen und/oder aktuelle Angebote. Die Details können Sie der Einwilligungserklärung entnehmen.

Nach Ihrer Anmeldung zu unserem Newsletter senden wir Ihnen zunächst eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse zu, in der wir Sie zwecks Bestätigung bitten, auf den enthaltenen Aktivierungs-Link zu klicken. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 72 Stunden [hier bitte prüfen, ob die angegebene Dauer zutrifft, andernfalls bitte korrigieren] auf diese Weise bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem 2 Wochen automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir Ihre IP-Adresse und den Zeitpunkt der Anmeldung sowie ggf. die erfolgte Bestätigung. Zweck dieses sog. Double-Opt-In-Verfahrens ist es, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

Für den Versand unseres Newsletters ist allein Ihre E-Mail-Adresse nötig, dies ist die einzige Pflichtangabe, die Sie leisten müssen. Die evtl. Angabe weiterer, gesondert markierter Daten ist freiwillig und wird zwecks persönlicher Ansprache verwendet. Nach Ihrer Bestätigung verarbeiten wir Ihre E-Mail-Adresse und ggf. die anderen freiwillig angegebenen Daten ausschließlich zum Zweck der Übersendung und Administration unseres Newsletters.

Rechtsgrundlage für die Verwaltung und den Versand sowie die damit verbundene Erfolgsmessung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG bzw. auf Grundlage des Ausnahmetatbestandes gem. § 7 Abs. 3 UWG. Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen u.a. zu Nachweiszecken (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

Sie können Ihre Einwilligung für die Zusendung unseres Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ihren Widerruf können Sie durch Klick auf den in jedem Newsletter enthaltenen Abmelde-Link erklären. [falls eine andere Abmeldemethode eingesetzt wird, hier bitte den Text entsprechend anpassen]

Der Versand der Newsletter erfolgt mit Hilfe eines Dienstleisters. Wir setzen dazu CleverReach ein (Anbieter: CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede). Die Datenschutzbestimmungen von CleverReach können Sie unter nachfolgender Internetadresse einsehen: www.cleverreach.com/de/datenschutz/. CleverReach nutzt Ihre Daten ggf. in pseudonymer Form, um seine eigenen Leistungen noch verbessern zu können, etwa zur technischen Optimierung des Versandes, der Darstellung der Mail-Inhalte oder für statistische Zwecke. Ihre Daten werden von CleverReach jedoch nicht dazu genutzt, um Sie selbst zu kontaktieren oder um Ihre Daten an Dritte weiterzugeben. CleverReach wird auf Basis unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages i.S.d. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.

22. Wie und wozu nutzen wir Newsletter-Tracking?

Beim Versand unseres Newsletters werten wir Ihr Nutzerverhalten aus. Zu diesem Zweck befinden sich in den einzelnen Newslettern sog. Web-Beacons bzw. Tracking-Pixel („1-Pixel-Bilddateien“), die auf unserer Internetseite bzw. ggf. auf der Internetseite des von uns beauftragten Newsletter-Dienstleisters gespeichert sind. Von dort werden sie abgerufen, wenn Sie den Newsletter öffnen. Dabei werden dann technische Informationen (z.B. Informationen über Ihren Browser oder Ihrem System) und auch Ihre IP-Adresse sowie der Zeitpunkt des Abrufs erhoben.

Die erhobenen Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben, sie werden also nicht mit Ihren weiteren Daten verknüpft, eine direkte Personenbeziehbarkeit wird ausgeschlossen.

Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services sowie ggf. zur Individualisierung unseres Angebots genutzt.

Sie können diesem Tracking jederzeit widersprechen, indem Sie den gesonderten Link, der in jeder E-Mail bereitgestellt wird, anklicken oder uns z.B. in einer separaten E-Mail darüber informieren. Die Informationen werden solange gespeichert, wie Sie den Newsletter abonniert haben. Nach einer Abmeldung speichern wir die Daten rein statistisch und anonym.

Außerdem weisen wir darauf hin, dass dieses Tracking nicht möglich ist, wenn Sie in Ihrem E-Mail-Programm die Anzeige von Bildern standardmäßig deaktivieren. Allerdings wird Ihnen unser Newsletter dann nicht vollständig angezeigt und Sie können ggf. auch nicht alle Funktionen nutzen.

23. Wie und wozu nutzen wir Youtube-Inhalte?

Auf unserer Internetseite nutzen wir Inhalte sowie Plugins des Videoportals Youtube (Anbieter: Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin, 4, Ireland), die auf Servern des Anbieters gespeichert sind und von unserer Internetseite aus direkt abspielbar sind. Nach Angaben des Anbieters befinden sich dessen Server in verschiedenen Staaten auf der ganzen Welt verteilt, so dass eine Datenübermittlung an Drittstaaten nicht auszuschließen ist. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Youtube ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Hierbei wird von uns die von Youtube bereitgestellte Option „erweiterter Datenschutzmodus“ genutzt. Gemäß Angaben von Youtube werden in diesem Modus nur dann Daten an Youtube übermittelt (z.B. welche unserer Internetseiten Sie besucht haben), wenn Sie das jeweilige Video anschauen. Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss.

Wenn Sie eine unserer damit ausgestatteten Internetseiten aufrufen, wird eine Verbindung zu den Youtube-Servern hergestellt. Dabei wird dem Youtube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Wenn Sie einen eigenen Youtube-Account haben und darin eingeloggt sind, kann Youtube dadurch Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuordnen. Dies können Sie unterbinden, indem Sie sich aus Ihrem Youtube-Account ausloggen.

Youtube verarbeitet Ihre Daten für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Internetseiten. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Youtube-Nutzer über Ihre Aktivitäten auf unserer Internetseite zu informieren. Sie haben ein Widerspruchsrecht gegen diese Art der Datenverarbeitung Wenn Sie Ihr Widerspruchsrecht ausüben wollen, wenden Sie sich bitte direkt an Youtube.

Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung zur Youtube-Plattform (www.google.de/intl/de/policies/privacy). Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen (www.privacyshield.gov/EU-US-Framework).

24. Wie und wozu nutzen wir Paypal?

Wir haben auf unserer Internetseite Komponenten von einem Zahlungsdienstleister integriert. Es handelt sich um folgenden Anbieter: Paypal (Europe) S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxemburg.

Zahlungen werden über virtuelle Bankkonten, die sog. Paypal-Konten, abgewickelt. Zusätzlich können via Paypal Zahlungen über Kreditkarten abgewickelt werden, wenn ein Nutzer kein Paypal-Konto unterhält. Bei Paypal gibt es keine klassischen Kontonummern, das Paypal-Konto wird vielmehr über eine E-Mail-Adresse geführt. Mit Paypal ist es möglich, Online-Zahlungen an Dritte zu veranlassen oder Zahlungen zu empfangen. Darüber hinaus bietet Paypal auch andere Dienstleistungen an, z.B. Treuhänderfunktion oder Käuferschutzleistungen.

Wenn Sie während des Bestellvorgangs Paypal als Zahlungsmöglichkeit wählen, werden Ihre personenbezogenen Daten automatisiert an Paypal übermittelt; Sie willigen durch Ihre Auswahl in die Übermittlung der zur Zahlungsabwicklung erforderliche Daten ein. Hierbei handelt es sich regelmäßig um folgende Daten: Vor- und Nachname, Anschrift, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, ggf. auch Telefon- bzw. Mobilfunknummer oder weitere ggf. erforderliche Daten. Zusätzlich sind zur Abwicklung des Kaufvertrages auch solche personenbezogenen Daten notwendig, die im Zusammenhang mit Ihrer Bestellung bei uns stehen.

Die Datenübermittlung erfolgt zur Durchführung der Zahlungsabwicklung sowie zur Verhinderung von Betrug. Wir übermitteln Paypal Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Vertragserfüllung, der Bearbeitung von vorvertraglichen Anfragen sowie unseres berechtigten Interesses. Ihre zwischen Paypal und uns ausgetauschten personenbezogenen Daten werden seitens Paypal ggf. an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt, um eine Identitäts- bzw. Bonitätsprüfung durchführen zu können.

Zudem gibt Paypal Ihre personenbezogenen Daten ggf. noch an andere, verbundene Unternehmen weiter, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Pflichten erforderlich ist oder die Daten im Auftrag verarbeitet werden sollen.

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber Paypal zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt sich nicht auf personenbezogene Daten aus, die zwingend zur (vertragsgemäßen) Zahlungsabwicklung verarbeitet werden müssen.

Die Datenschutzbestimmungen von Paypal können unter folgender Adresse eingesehen werden: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full.

25. Wie gehen wir mit Daten von Bewerbern um?

Auf unserer Internetseite bieten wir bei Bedarf auch Stellenanzeigen an, auf die in elektronischer Form (also per E-Mail bzw. mittels PDF-Dateien) reagiert werden kann; auch Initiativbewerbung nehmen wir entgegen. Die Daten der Bewerber werden zwecks Abwicklung des Bewerbungsverfahrens elektronisch verarbeitet. Zu diesen Bewerbungsdaten zählen insbesondere Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Ausbildungsinformationen oder auch Noten.

Resultiert aus einer Bewerbung der Abschluss eines Arbeitsvertrags, so können die Bewerbungsdaten für den üblichen Organisations- und Verwaltungsprozess der jeweiligen Personalakte gespeichert werden. Andernfalls, also im Falle der Ablehnung von Bewerbern, werden die Bewerbungsdaten 6 Monate nach Mitteilung der Ablehnung gelöscht. Dies gilt jedenfalls dann, wenn nicht bestimmte gesetzliche Erfordernisse dagegensprechen oder der jeweilige Bewerber einer längeren Speicherung seiner Bewerbungsdaten ausdrücklich zugestimmt hat.

26. Wie und wozu nutzen wir Kundenbewertungen?

Wir setzen auf unserer Internetseite Bewertungsverfahren ein, um unsere Leistungen zu evaluieren, zu optimieren und zu bewerben. Wenn Nutzer uns über bewerten oder sonstiges Feedback geben, werden die ausgewerteten Ergebnisse im Feld „Kundenbewertungen“ angezeigt, welches auf den Produkteinzelseiten eingebunden ist.

Um sicherzustellen, dass die bewertenden Personen tatsächlich unsere Leistungen in Anspruch genommen haben und das Feedback nicht gegen geltende Gesetze oder gegen die guten Sitten verstößt, werden die Angaben im Bewertungsformular von uns entsprechend geprüft. Zu den abgefragten Angaben gehören u.a. Name, Note, IP-Adresse oder auch sonstiges Feedback. Außerdem wird vor Abgabe der Bewertung die Eingabe eines eingeblendeten Codes („Captcha“) verlangt, um den Missbrauch durch Nichtberechtigte zu verhindern.

Rechtsgrundlage für die Abfrage, Auswertung und Darstellung der Kundenbewertungen sind unsere überwiegenden berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO.

27. Welche Social-Media-Profile nutzen wir?

Wir betreiben die nachfolgend aufgezählten Profile in sozialen Netzwerken, um mit den dort aktiven Nutzern in Kontakt treten und diese dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke gelten die jeweiligen Geschäftsbedingungen sowie die Datenschutzhinweise der jeweiligen Betreiber. Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wird die Daten der Nutzer nur, sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke in Kontakt treten, also z.B. Beiträge auf unseren Profilseiten verfassen oder uns Nachrichten schicken.

Unser Social-Media-Profile:

- Facebook (Datenschutzhinweise) (Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortlichkeit)“

- Youtube (Datenschutzhinweise) (Privacy Shield Zertifizierung)

Teilen!