blog-img

Feinsteinzeug richtig reinigen

Feinsteinzeug richtig reinigen – Wir zeigen wie!

Wenn wichtiger Besuch ansteht, soll alles glänzen – auch der Fußboden. Das ist einfacher gesagt als getan, denn für jeden Bodentyp gibt es verschiedene Reiniger. Steinböden sind hier keine Ausnahme. Welche Reiniger es für Feinsteinzeug gibt, wie man sie richtig anwendet, erfahren Sie von uns hier. Und natürlich auch, wie das Reinigen von Feinsteinzeugfliesen einfach von der Hand geht.

Feinsteinzeug oder Naturstein? Wo ist der Unterschied?

Feinsteinzeug-Fliesen und Naturstein sind nur zwei Steine, die man oft in Haushalten findet. Naturstein kommt, wie der Name bereits vermuten lässt, aus der Natur und ist dementsprechend immer individuell. Es gibt ihn in unzählbar vielen Optiken, die sich von verschiedenen Maserungen und Farben bis hin zu unterschiedlichen Formen erstreckt. Grundsätzlich unterscheidet man jedoch drei Hauptgruppen von Natursteinen: Magmatiten, metamorphe Gesteine und Sedimentgesteine.

Unterschiedliche Hauptgruppen von Naturstein

Magmatiten sind aus flüssiger Lava entstanden die erstarrt ist. Granit gehört zu dieser Gesteinsart. Metamorphe Gesteine sind Gesteine, die einst zu den Sedimentgesteinen gehört, aber einen Wandlungsprozess durchlaufen haben. Hierfür ist Schiefer ein Beispiel. Als Sedimente hingegen werden Ablagerungsgesteine, wie Kalk- und Sandstein bezeichnet. Feinsteinzeug ist, durch seine harte Struktur, die durch den Produktionsprozess des sogenannten „Sinterns“ entsteht, extrem widerstandsfähig. Hierbei erfolgt eine Verdichtung der Stoffe unter Einwirkung erhöhtem Druck und hohen Temperaturen. Ihn gibt es in rauer, glatter, polierter, reliefierter oder ebener Form. Neueste Trends sind hier vor allem Steine in Natursteinoptik – also Feinsteinzeug, welches den Anschein eines Natursteins erweckt.

Natursteine und Ihre Eigenschaften

Natursteine sind optisch einzigartig und es wird ein hoher Wert auf ihre Naturbelassenheit gelegt. Das bedeutet auch, dass die Steine möglichst unbearbeitet verlegt werden, um den Eindruck von Natürlichkeit zu bewahren. Somit sind kleine Unregelmäßigkeiten keine Seltenheit, machen den Stein aber noch „authentischer“. Ihre verhältnismäßig ungleiche Oberfläche benötigt aber auch mehr Aufmerksamkeit bei der Pflege. Natursteine sollten Sie möglichst bald nach der Verlegung imprägnieren oder versiegeln, um den Stein zu schützen und seine Lebensdauer zu erhöhen. Denn seine Poren neigen dazu, Feuchtigkeit und Schmutz aufzusaugen. Ihre Verlegung sollte außerdem nur von erfahrenen Verlegern durchgeführt werden, da die Steine nicht selten wenig Maßhaftigkeit aufweisen. Einige Natursteine, aus Kalk beispielsweise, sind auch kaum frostbeständig und eignen sich deshalb nicht für die Gestaltung einer Außenterrasse. Entscheiden Sie sich für Naturstein, dann sollten Sie diesen in jedem Fall direkt imprägnieren, um Feuchtigkeitsansammlungen in ihm durch Witterung zu vermeiden. Junge auf Feinsteinzeug Treppe

Feinsteinzeug reinigen und pflegen

Feinsteinzeug ist da wesentlich einfacher zu reinigen und zu pflegen. Es ist oftmals maßgeschneidert gebrannt worden und weist so eine hohe Maßhaltigkeit auf. Außerdem ist es auch möglich, glasierte Feinsteine verlegen zu lassen, so dass diese keine Imprägnierung benötigen. Feinsteinzeug bietet auch mehr Individualisierungsmöglichkeiten, denn es gibt die Steine in verschiedenen Optiken – beispielsweise Holzoptik und Natursteinoptik. Feinsteinzeug ist meist wesentlich frostresistenter und somit auch für die Verlegung im Außenbereich geeignet.

Welcher ist der richtige Fliesenreiniger für meinen Steintyp?

Bei kalkhaltigen Ablagerungen empfehlen wir zum Reinigen von säureunempfindlichen Natursteinen und anderen säurebeständigen Steintypen den MELLERUD MELLERUD Fliesen & Stein Grundreiniger. Er eignet sich zum Reinigen von Badfliesen und hilft Ihnen auch im Schwimmbad Fliesen glänzend zu putzen. Für das Reinigen aller anderen Steintypen im Außenbereich, wie z.B. auch matte und unglasierte Feinsteinzeug-Fliesen, bietet sich der Stein & Platten Intensivreiniger an. Beide Produkte machen das Reinigen von Fliesenböden einfach und bieten eine gute Grundlage für die anschließende Versiegelung. Mit dieser verschließen Sie die porenhaltige Oberfläche von Natursteinen und verpassen ihnen so einen Schutzfilm, der das Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit verhindert. Perfekt für die Fliesenversiegelung ist die MELLERUD Stein & Platten Versiegelung. Diese eignet sich zum Fliesen versiegeln im Innen- und Außenbereich und verstärkt Farbe und Struktur der Oberfläche. Sie sollten diese Steinversieglung aber nur auf saugfähigen Naturstein verarbeiten und nicht auf polierten Flächen anwenden.

Richtige Anwendung um Feinsteinzeug zu reinigen

Zur Anwendung der Natursteinversieglung: Tragen Sie das Produkt auf die grundgereinigte Oberfläche einfach mit einem Pinsel oder einer Rolle dünn und gleichmäßig auf. Die benötigte Menge hängt davon ab, wie aufnahmefähig der Stein ist. Nach dem Abtrocknen sind die Steine wieder begehbar. Der Bodenbelag ist generell vor Nässe zu schützen. Poliertes Feinsteinzeug ist ein Sonderfall, da durch den Poliervorgang die Microporenstruktur aufgebrochen wird und die Fliese schmutzanfälliger wird. Wir empfehlen daher bei Feinsteinzeug ausschließlich Imprägnierungen zu verwenden. Aber was ist der Unterschied zu einer Versiegelung? Mit einer Imprägnierung füllen Sie die Poren aus und nehmen dem Schmutz und der Feuchtigkeit so die Möglichkeit, in den Stein einzudringen. Hierfür eignet sich die MELLERUD Marmor & Feinsteinzeug Imprägnierung. Auch in diesem Fall raten wir dringend zu einer Vorabreinigung. Sowohl Versiegelungen, als auch Imprägnierungen sind praktisch und erleichtern das Pflegen des Steinbodens erheblich. Neben Mitteln, die speziell auf Imprägnierung oder Versiegelung zugeschnitten sind, bietet sich auch eine Grundpflege, die sowohl reinigt als auch pflegt, an. Hierfür einfach den MELLERUD Bodenglanz Reiniger & Pflege mit einem Schwamm, Tuch oder Lappen gleichmäßig auf dem Boden verteilen und einwirken lassen. Aber Achtung: Reiben Sie die Pflege nicht ein und polieren Sie anschließend nicht! Mit unserem MELLERUD Bodenglanz Reiniger & Pflege bieten wir Ihnen zwei nützliche Funktionen in einem Produkt, da man es auch zur Unterhaltsreinigung verwenden kann. Man gibt es verdünnt ins Wischwasser und reinigt und frischt gleichzeitig die Glanzschicht auf. Mit unserem MELLERUD Feinsteinzeug Reiniger reinigen und pflegen Sie zugleich. Das Produkt sorgt für ein streifenfreies Ergebnis. Er ist zur Unterhaltspflege im Innen- aber auch Außenbereich z.B. beim Terrassenplatten reinigen eine gute Wahl. Geben Sie für die Anwendung zunächst 50 ml des Produkts in 10 l Wischwasser und wischen Sie dann die Fliesen glänzend. Feinsteinzeug richtig reinigen mit MELLERUD

Fazit

Auf den ersten Blick scheint es viele Dinge zu geben, die man bei der Reinigung von Steinböden beachten muss – und auch falsch machen kann. Mit den richtigen Produkten ist die Reinigung und die Pflege von Feinsteinzeug und Steinböden schnell erledigt. Und der Besuch kann kommen! Entdecken Sie jetzt unsere Reinigungs- und Pflegeprodukte für Steinböden in unserem Online Shop!
02.08.2021
Aktualisiert: 17.09.2021, 10:09 Uhr
Schreibe einen Kommentar
Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Teilen!
Focus Money Beste Putz-, Pflege- und Waschmittel